Slider

Netlution unterstützt kleine Tüftler – 1. und 3. Platz beim 5. Hahn Automation Robotic-Cup

Mai 2017 | Allgemein

Wie sieht unsere Welt morgen aus und was braucht es, um mit ihr Schritt halten zu können? Was uns bei Netlution immer auf Trab hält um ein Quäntchen voraus zu sein und so den Kunden beste Lösungen anbieten zu können, unterstützen wir auch mit Freude in der nächsten Generation an schlauen Köpfen.  Die Clemens-Beck-Grundschule in Dudenhofen verfolgt einen Ansatz, bei dem Kinder bereits als Vorschüler lernen einfache Maschinen zu bauen und der sie bis zur Erstellung von komplexen Roboterprogrammen führt. Da wir wie jeder im IT-Business merken, wie schwierig es ist Nachwuchs zu finden, erachten wir die Förderung dieses Konzeptes als sehr wichtig und so waren wir mit dabei, als am 20. Mai 12 kleine, schlaue Lego-Kids der Clemens-Beck-Grundschule in Dudenhofen zum HAHN Automation Robotik Cup in Rheinböllen fuhren.

Zum 5. Mal trafen sich dort die 1.-11. Klassen verschiedener Schulen um innerhalb der jeweiligen Alterskategorien gegeneinander anzutreten und ihr Können im Robotikumfeld unter Beweis zu stellen. In drei Teams waren die Dudenhofener der dritten und vierten Klassen gestartet und konnten ihr Talent beim Bauen und Programmieren eines Lego-EV3-Roboter zeigen. Aufgabe war es, einen Verunglückten (in diesem Fall eine Getränkedose) aus einem Treibsandloch zu retten. Zu diesem Zweck musste der Roboter eine Strecke zu dem Treibsandfeld abfahren, den Verunglückten finden und retten. Für die jüngste Altersklasse, wozu auch unsere Kinder gehörten, wurde die Aufgabenstellung etwas vereinfacht und es galt, möglichst schnell einen vorgegebenen Parcours abzufahren und die Dose aus einem bestimmten Feld zu schieben.

Von allen neun teilnehmenden Teams schaffte es das „Team Turbo“ mit Magdalena, Leni, Jannes und Manuel am schnellsten, die sich über den Siegerplatz freuen durften. Moritz, Enrico, Philipp und Finn traten als „Robo-King“ an und konnten sich nicht nur den dritten Platz sichern, sondern gewannen auch den abschließenden Spaßwettbewerb, bei dem die Roboter zum Songklassiker „Wir sind die Roboter“ tanzen mussten.

Nachdem unsere kleinen Tüftler so super abgeschnitten haben, denken wir darüber nach, Sie Ihnen auch bei unserem nächsten Neujahrsempfang vorzustellen – tanzende Roboter wären eine tolle Abwechslung.

?